Neubau Sport­halle, Kinder­tages­stätte, Restaurant Landes­garten­schau 2018, Lahr

Das Projekt Landes­garten­schau 2018 setzt wichtige und lang­fristige Impulse für die Stadt­entwicklung und die Lebens­qualität in der Region. Auf 38 Hektar Gelände und mit rund 58 Millionen Euro reinen Bau­kosten realisierten die Stadt Lahr und das Land Baden-Württemberg eine attraktive Grün- und Freizeitanlage.

Neben den zahl­reichen Veranstaltungen und Ausstellungen unter dem Motto „wächst.lebt.bewegt.“ von April bis Oktober 2018 bietet das Areal eine nach­haltige Bereicherung: Moderne, ökologisch durchdachte Dauer­anlagen, Park­bereiche, Gärten sowie Sport- und Freizeitanlagen werden – weit über 2018 hinaus – das Stadt­bild prägen und für mehr Lebens­qualität sorgen.

Die Badenelektra GmbH ist mit den Leistungen Elektro-, Daten- und Sicherheitstechnik an der erfolg­reichen Umsetzung des Projektes beteiligt. Folgende Gebäude wurden mit der erforder­lichen Technik nach neuesten Standards ausgestattet:

  • "Sporthalle+": Sport- und Mehrzweckhalle im Bürgerpark

  • "Kita+": Kita im Bürgerpark

  • Haus am See

Die "Sporthalle+" besteht aus einer Dreifeld- und einer Mehrzweckhalle. Kraft-, Fitness- und Gymnastikräume komplettieren die Anlage für eine gesundheits­fördernde Nutzung durch die Menschen aus der Region. Das Gebäude wird lang­fristig für den Schul-, Wettkampf- und Vereinssport sowie öffentliche Veranstaltungen genutzt. Ergänzt wird die Sporthalle+ im Außen­bereich durch Fußball- und Multifunktionsplätze.

Die Kinder­tages­stätte "Kita+" wurde nach modernsten Standards konzipiert. Sie verfügt über einen musealen Begleit­raum und Räume, die für Veranstaltungen und Workshops genutzt werden können.

Das Haus am See ist ein von Glas- und Cortenstahl geprägtes Gebäude. Die Nutzung und Funktion als Restaurant wird auch nach der Garten­schau lang­fristig weiter­bestehen. Das energetische Konzept des Hauses am See ist heraus­ragend: Es basiert auf regenerativer Energie­erzeugung – in Teilen auf einem innovativen Eisspeichersystem.

Neubau Gisela-Sick-Bildungshaus, Waldkirch

Ganzheitliche Aus- und Weiterbildung unter einem Dach: Mit dem Gisela-Sick-Bildungshaus in Waldkirch realisierte die Sick Stiftungs GmbH mit rund 15,5 Millionen Euro netto ein drei­geschossiges Multi­funktions­gebäude mit nachhaltigem Nutzen für die ganze Region.

Entsprechend den Werten und Vorstellungen der Stifterin Gisela Sick steht die Förderung und Bildung von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen im Mittel­punkt des Gebäudekonzeptes.

Für den Architekten Helmut Hirth aus Eningen unter Achalm waren die zentralen Ziele des Konzeptes, so viel natürliches Licht von außen wie möglich ins Haus zu holen und mit der Auswahl und Gestaltung der Fenster, Decken, Böden und Wände, den Lärm im Gebäude zu reduzieren, um eine optimale Akustik zu schaffen. Die Badenelektra GmbH war mit den Bereichen Elektro­technik, Brandmelde­anlage, Sprach­alarmierung, Daten­technik, Zutritts­kontrolle und Sound­anlagen an der fach­gerechten Umsetzung des Projektes beteiligt.

Ab dem Schuljahr 2017/2018 werden in der Mensa 600 gesunde Mahl­zeiten auf 260 Sitz­plätzen aus einer Frisch­küche ausgegeben. Eine Cafeteria ergänzt das Angebot über den ganzen Tag.

Das 1. Obergeschoss bietet den 210 Auszubildenden der Sick AG und den bei der Sick AG angestellten Hochschülerinnen und Hochschülern der Dualen Hochschule Baden-Württemberg auf 1.300 qm ein angenehmes Lernen und Arbeiten. Das Ausbildungs­zentrum verfügt über Schulungs­räume, Besprechungs­zimmer und Büro-, Werkstatt-, Labor- und Maschinenarbeitsplätze.

Im 2. Obergeschoss erhalten 725 Kinder und Jugendliche auf 1.100 qm eine optimale musikalische Ausbildung durch 20 Lehr­kräfte der Städtischen Musik­schule Waldkirch. Zur Verfügung stehen zahlreiche, speziell für die Musik­ausbildung gestaltete Probe­räume sowie drei Orchester- und Band-Probenräume, die bei Bedarf zu einen großen Konzert­saal verbunden werden können.

Odoo • Bild und TextLeonhard Häringer
Geschäftsführender Gesellschafter

Was können wir für Sie tun?

Sie haben Fragen zu unseren Leistungen oder ein konkretes Projekt?
Rufen Sie uns an: +49 781 968 018-0

Newsletter

Erhalten Sie Tipps und News zu den Themen Elektro-, Daten- und Sicherheitstechnik sowie Brand & Einbruch. Abonnieren Sie unseren Newsletter.